New Kibbutz

Wichtig: Ab sofort sind Praktika unter Berücksichtigung bestimmter Empfehlungen des Auswärtigen Amts wieder vor Ort möglich. Bewerbungsdeadline verpasst? Meldet euch gerne trotzdem bei uns, wir versuchen die Vermittlung dennoch möglich zu machen!

Worum geht’s? Praktikum, Förderung, Begleitprogramm...

Praktika in der lebendigsten High-Tech-Stadt der Welt – Israels Innovations-Kultur hautnah erleben, neue Ideen verwirklichen und nebenbei das bunte Leben der Mittelmeer-Metropole kennenlernen – all das bietet das New Kibbutz Programm Studierenden aus ganz Deutschland.

Der „New Kibbutz“ entsandte erstmals im Jahr 2015 im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der deutsch-israelischen Beziehungen Studierende als Praktikanten/Praktikantinnen in israelische Unternehmen. Das Programm wurde in Kooperation mit dem Generalkonsulat des Staates Israel für Süddeutschland, dem Auswärtigen Amt sowie den Landesregierungen von Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen. Seit Januar 2021 ist der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) offizieller Partner des New Kibbutz Programms. Ebenfalls unterstützt wird das Programm von der Botschaft des Staates Israel in Berlin

Der Name „New Kibbutz“ bezieht sich auf Israels erstaunlichen Wandel vom Agrarstaat hin zur High-Tech-Nation. Um Israel heute zu erleben, können junge Studierende, statt wie früher als Volontäre in einen Kibbutz zu gehen, Israels Innovationskraft in einem Unternehmen kennenlernen. Teilnehmer*nnen des Programms haben die Chance, an einem hochinnovativen Wirtschaftsstandort zu arbeiten, praktische Erfahrungen in einem relevanten Arbeitsfeld zu sammeln und gleichzeitig am Leben eines multikulturellen, lebhaften Landes am Mittelmeer teilzuhaben. Da eine Teilnahme am Programm unter anderem verhandlungssicheres Englisch voraussetzt, sind alle Ausschreibungen auf Englisch. Aufgrund von Visabestimmungen des Staates Israel dürfen Praktika, die über das New Kibbutz Programm vermittelt wurden, nicht vergütet werden. 
 

Rahmenprogramm

  • zwei- bis sechsmonatige Praktika in einem israelischen Unternehmen bzw. Startup in diversen Bereichen laut Ausschreibungen
  • eine Vielzahl an Praktikumsangeboten für die Studiengänge Marketing, BWL, Wirtschaftswissenschaften, Software Engineering, Maschinenbau, Grafik-Design, etc.
  • Begleitprogramm mit Projekttagen zu den Themen Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft in Israel
     

Förderung

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) finanziert das New Kibbutz Programm aus BMBF-Mitteln. Der DAAD setzt sich zum Ziel, im Rahmen des Praktikantenprogramms die Auslandsmobilität von Studierenden im Bereich der Startup-Szene in Israel besonders zu fördern.
 

Dauer der Förderung

56 Tage bis maximal sechs Monate.
Das Stipendium ist nicht verlängerbar. 
 

Stipendienleistungen

1. Eine monatliche Stipendienrate i. H. v. 1400,00 €

2. Eine einmalige Reisekostenpauschale i. H. v. 500,00 €

3. Leistungen zur Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung können über den DAAD in Anspruch genommen werden

4. Vermittlungsgebühren: Für euch entstandene Vermittlungsgebühren (bis zu 500,00 €) rechnet der DAAD direkt mit der AHK Israel ab

Die Bewerbung auf eine Förderung durch den DAAD erfolgt nach erfolgreicher Praktikumsvermittlung (Zusage der AHK sowie Zusage des israelischen Unternehmens) über das Portal des DAAD.

Der Antrag ist spätestens 46 Kalendertage vor dem Beginn des Praktikums im DAAD-Portal einzureichen. 

Eine Wiederbewerbung für dasselbe Förderjahr ist in diesem Programm nicht möglich. Bewerbungen für das Folgejahr können ­– mit Berücksichtigung der jeweiligen Bewerbungsfristen ­– erst ab dem 1. November des Jahres eingereicht werden. 


WICHTIG! Die Förderung findet unter Vorbehalt verfügbarer Haushaltsmittel statt.

Im Falle eines Rücktritts vom Praktikum seitens der Bewerberin / des Bewerbers nach erfolgreicher Vermittlung, muss die Vermittlungsgebühr in Höhe von 500 Euro an die AHK Israel von der Bewerberin / dem Bewerber selbst getragen werden.

Weitere Informationen zum Rahmen der Förderung findet ihr hier.

Bewerbungsvoraussetzungen für eine Förderung über den DAAD

  • Bewerberinnen und Bewerber müssen einen Praktikumsplatz in einem High-Tech Unternehmen bzw. Startup in Israel nachweisen
  • Die Bewerberinnen und Bewerber müssen sich mindestens im 2. Fachsemester eines grundständigen Studiengangs befinden oder in einem Masterstudiengang eingeschrieben sein
  • Der Praktikumszeitraum darf nicht außerhalb des Immatrikulationszeitraums liegen