Ihr Ansprechpartner vor Ort

Als offizielle Vertretung der deutschen Wirtschaft dient die AHK Israel der Pflege und Verbesserung der bilateralen Handelsbeziehungen und Investitionen zwischen Israel und Deutschland.

© AHK Israel

Als offizielle Vertretung der deutschen Wirtschaft dient die AHK Israel der Pflege und Verbesserung der bilateralen Handelsbeziehungen und Investitionen zwischen Israel und Deutschland. Sie wurde 1967 mit dem Ziel der Pflege und Verbesserung der bilateralen Handelsbeziehungen und Investitionen zwischen beiden Ländern gegründet und ist inzwischen zu einer vielfältigen Organisation mit zahlreichen Mitgliedsunternehmen herangewachsen, die zu den unterschiedlichsten Sektoren und Branchen gehören. Über die Dienstleistungsmarke DEinternational unterstützen wir deutsche wie israelische Unternehmen bei ihren außenwirtschaftlichen Geschäftstätigkeiten in allen Bereichen.

Die Deutsch-Israelische Auslandshandelskammer steht für Qualität. Wir bieten fachbezogenes Expertenwissen in Kombination mit deutsch-israelischer Sprach- und Kulturkompetenz und maßgeschneiderte Betreuung aus einer Hand - von der ersten Information bis zur täglichen Unterstützung bei Ihren laufenden Geschäften. Wir entwickeln uns laufend weiter durch kritische interne Diskussion und kontinuierliche Auseinandersetzung mit den Mitglieder- und Kundeninteressen. Ziel der AHK Israel ist die Förderung des deutsch-israelischen Handels und die Interessenvertretung ihrer Mitglieder. Wir machen uns stark für Ihren Erfolg!

Die AHK Israel berät und informiert deutsche Unternehmen und Organisationen über den israelischen Markt sowie israelische Unternehmen und Organisationen über den deutschen Markt. Über die Dienstleistungsmarke DEinternational der deutschen Auslandshandelskammern weltweit, können Mitglieder und Kunden zudem ein internationales Beratungs- und Dienstleistungsnetzwerk zu ihrem Vorteil nutzen. 

Die AHKs sind in Deutschland eng mit dem Netzwerk der deutschen Industrie- und Handelskammern (IHKs) verbunden. Gemeinsam unterstützen IHKs und AHKs deutsche Unternehmen beim Auf- und Ausbau ihrer Wirtschaftsbeziehungen mit dem Ausland. Dachorganisation der IHKs ist der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der gleichzeitig das AHK-Netzwerk koordiniert und betreut. Die enge Zusammenarbeit mit den deutschen Wirtschaftsverbänden sorgt für eine unternehmens- und marktnahe Vernetzung der AHKs. Die AHKs sind anteilig durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert (aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages).

Deutschland in der Welt: Das internationale Netzwerk der deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) erfasst mit seinen über 130 Büros in 90 Ländern rund 99 Prozent unseres Außenhandels. Deutsche Unternehmen verfügen damit über hilfreiche Anlaufpunkte auf den wichtigsten Märkten. Hier finden Sie eine Liste aller AHKs.