Siemens erwirbt israelisches Startup-Unternehmen

Die deutsche Siemens Healthineers AG will das in Israel gegründete Medizinrobotikunternehmen Corindus Vascular Robotics kaufen.

Im Rahmen des Fusionsvertrags wird die Siemens Healthineers-Tochter Siemens Medical Solutions alle ausgegebenen Stammaktien von Corindus für USD 4,28 pro Aktie erwerben. Der Wert der Transaktion beläuft sich auf rund USD 1,1 Mrd. Corindus entwickelt robotergestützte Medizinprodukte für Gefäßoperationen. Das Unternehmen wurde 2002 von dem israelischen Unternehmer Tal Wenderow und dem Arzt und Unternehmer Rafael Beyar gegründet, der von 2006 bis 2019 Generaldirektor und CEO des Rambam Health Care Campus in Haifa war. Corindus ist heute in Massachusetts ansässig und beschäftigt 100 Mitarbeiter. (algemeiner) TS

Zum vollständigen Artikel geht es hier

Zurück