Einleitung

Mit einer Bevölkerung von rund 8,4 Millionen (2015) und einer Fläche von nur 20.770 Quadratkilometern (und damit etwa so groß wie Hessen) ist Israel ein kleines Land. Zwar hat sich die Einwohnerzahl seit der Staatsgründung von 1948 beinahe verneunfacht, dennoch steckt die Größe auch die wirtschaftlichen Grenzen des Staates ab. Der beschränkte Binnenmarkt und der fast gänzlich fehlende Zugang zu den Märkten in der Region haben von Anbeginn eine Exportorientierung nach Übersee notwendig gemacht. Dies galt zunächst vor allem für landwirtschaftliche Güter, später auch für Produkte der Rüstungs-, Textil- und Kunststoffindustrie und seit knapp 20 Jahren verstärkt für die Hochtechnologieproduktion.